Kategorie:  Symphonie / Orchester

Das Werk “WUHAN 2020” entstand anlässlich der Epidemie des Virus Covid-19, als in China seit Februar 2020 das öffentliche Leben, die Verkehrverbindungen und alle kulturellen wie sportlichen Veranstaltungen zum Stillstand kamen. Es spiegelt facettenreich das Gefühlsleben dieser dort eingeschlossenen Menschen wider: Angst vor einer drohenden unbekannten Gefahr, Mut und die energievolle Bereitschaft, gegen diesen Schicksalsschlag anzukämpfen, dann aber auch die Hoffnung, dass sich alles wieder zum Guten wenden wird.

Dauer: 10 Minuten

Notenausgabe: Manuskript, gesetzt von Beijing Symphony Orchestra , 2020

Besetzung: 2 Flöten (2. auch Piccolo)
2 Oboen
2 Klarinetten Bb (2. auch Bassklarinette)
2 Fagotte
4 Hörner in F
3 Trompeten Bb
3 Posaunen (T-T-B)
Basstuba
Celesta
Harfe
Percussion 1-5
1: Bass Drum, suspended cymbal (also bowed), Triangle, Waterphone, metal chimes
2: Tamtam, Glockenspiel, Woodblock, Waterphone
3: Marimbaphone, Crotales, Triangle, Gong (low, buddhistic), concert cymbal
4: Vibraphone, Dagu (Chinese Drums), Triangle
5: Snare drum, 3 suspended cymbals (also bowed), Claves
Streichorchester (Vl.1+2, Viola, Vc 1+2, Kontrabass)

Vorwort: Das Werk “WUHAN 2020” entstand als Kompositionsauftrag für das Beijing Symphony Orchestra und das Tianjin Symphony Orchestra (beide mit ihrem Chefdirigenten Biao Li) anlässlich der Epidemie des Virus Covid-19, als in China seit Februar 2020 das öffentliche Leben, die Verkehrverbindungen und alle kulturellen wie sportlichen Veranstaltungen zum Stillstand kamen. Es erinnert vor allem an die tapferen Menschen in der Millionenstadt Wuhan (Provinz Hubei), die von der Epidemie besonders betroffen waren und großartige Leistungen wie zum Beispiel den Bau eines riesigen Krankenhaus-Komplexes in Rekordzeit von wenigen Tagen vollbrachten. „WUHAN“ spiegelt facettenreich das Gefühlsleben dieser Menschen wider: Angst vor einer drohenden unbekannten Gefahr, Mut und die energievolle Bereitschaft, gegen diesen Schicksalsschlag anzukämpfen, dann aber auch die Hoffnung, dass sich alles wieder zum Guten wenden wird.

Widmung: Den tapferen Menschen in Wuhan im epidemischen Jahr 2020 gewidmet

Anmerkungen: Commissioned by Beijing Symphony Orchestra (Chief conductor Biao Li) & Tianjin Symphony Orchestra (Chief Conductor Biao Li)

Uraufführung:  18.02.2020, Beijing NCPA/ National Center of Performing Arts und Tianjin

Uraufführung Interpreten: ACHTUNG: Covid19-halber sind diese Termine eben wieder nach hinten verschoben worden:
7. April, Beijing Symphonie Orchestra, Leitung Biao Li
11. April, Tianjin Symphonie Orchestra, Leitung Biao Li

Die Uraufführungen sind vorbehaltlich: sie sind nach den Prognosen geplant, wenn der Corona-Virus vermutlich zurückgedrängt ist und das zum Stillstand gekommene Kulturleben (wie eben Symphon ie-Konzerte) wieder aufgenommen wird. In den ersten wieder stattfindenden Konzerten soll dann WUHAN 2020 in China erklingen.