Kategorie:  Symphonie / Orchester , Kammermusik

Sätze: DIE BIRKE –
DIE ZEDER –
EBERESCHE (VOGELBEERE) –
DIE KASTANIE –

Dauer: 17 Minuten

Besetzung: Version a) Blockflöte, 2 Gitarren, Viola1+2, Cello 1+2, K.bass (solistische Streicher)
Version b) Flöte, Cembalo (2 Gitarren) und Streichenorchester

Die Version b) ist eine Art Concertino für Flöte, bei dem der Cembalopart wahlweise auch von zwei Gitarren gespielt werden kann.

Die KASTANIE und die EBERESCHE können auch einzeln als TRIO für Flöte (Querflöte oder Blockflöte) und 2 Gitarren aufgeführt werden.

Soloinstrumente: Flöte

Vorwort: Die VIER BAUMBILDER sind die Fortsetzung der Baumbilder aus TALKING TREES (auch auf CD erschienen), bei denen nunmehr die Baumpsychologien aus dem keltischen Baumkalender um weitere interessante 'Lebenshaltungen' ergänzt wurden: die frühlings- und mädchenhafte BIRKE, die uralte ZEDER, die feinfühlige und glückliche EBERESCHE und die redliche KASTANIE.

Widmung: DIE BIRKE – der schöpferische Frühling
24.Juni - lebhafter Aufbruch – anschmiegsame Mädchengestalt - zart/schön/anspruchslos anmutig – das zufriedene Glück

DIE ZEDER – Baum der Könige
9.-18.2 und 14.-23.8 – Aura der Erhabenheit – selbstsichere Zuversicht – Sinnbild von Kraft und Majestät - ewige Tempel


EBERESCHE (VOGELBEERE) – Feingefühl und Glück
1.-10.4. und 4.-13.10 – Baum der Seher – will Welt verschönern – zart aber ausdauernd stark – Anmut – tiefwurzelnder Pionier


DIE KASTANIE – die Gerechtigkeit
15.-24.5. und 12.-21.11. – die Redlichkeit – verschenkt Blüte und Frucht – familientreu – Schattenschutz – nützlich und nährend

Uraufführung:  14.10.2011, Stadthalle Zweibrücken, 20 Uhr

Uraufführung Interpreten: Stefan Temmingh/Blockflöte, Gitarrenduo Gruber & Maklar und das Consortium Arboris: Isabelle Manck, Nathalie Kusmirek (Viola), Gaby Szawas , Justus Loges (Cello), Frank Göttel (Kontrabass)

Uraufführung Presseberichte: Saarbrücker Zeitung/Pfälzischer Merkur vom 15.10.2011:
EIN BERAUSCHENDES ERLEBNIS. Am vorletzten Abend der "Euroclassic 2011" begeisterte "Talking Trees" das Publikum (Norbert Schwarz)