Kategorie:  Kammermusik

Das Klavierstück ist inspiriert von der Roman-Biographie SCHUBERT des Peter Härtling (1992), wo er schildert, wie sich der Komponist vor Liebe zur Sängerin Therese Grob verzehrt und nächtlich im Hof unter ihrem Fenster steht. Wörtliches Zitat aus Härtlings Roman (Seite 91): "Dort wüten seine wüsten Phantasien, und er steht erbärmlich gekrümmt im nächtlichen Hof und befriedigt sich selbst".
Das Werk wurde für ein CD-Projekt SCHUBERT der Pianistin Jelena Stojkovic komponiert.

Dauer: 5 Minuten

Besetzung: Klavier solo

Vorwort: Das Klavierstück ist inspiriert von der Roman-Biographie SCHUBERT des Peter Härtling (1992), wo er schildert, wie sich der Komponist vor Liebe zur Sängerin Therese Grob verzehrt und nächtlich im Hof unter ihrem Fenster steht. Wörtliches Zitat aus Härtlings Roman (Seite 91): "Dort wüten seine wüsten Phantasien, und er steht erbärmlich gekrümmt im nächtlichen Hof und befriedigt sich selbst".
Es ist eine obskure Nachtmusik, deren wilde und tragische Verzweiflung im Mittelteil in ein Sehnsuchtsthema mündet, in das “Kyrie“ der Messe Nr. 1 F-Dur D 105. Es ist sozusagen eine wunderschöne „Erbarmen“-Musik aus Schuberts allererster Komposition. Franz Schubert hatte für seine angebetete Therese Grob (1798-1875) diese Melodien komponiert, die sie dann 16jährig als Solistin bei der Uraufführung der Messe in der Lichtenthaler Pfarrkirche in Wien sang. Man hört also eine absolut authentische Liebesmelodie. Das Notturno beginnt misterioso, agitato, düster und verzweifelt, exponiert in der Mitte das helle F-Dur der Messe Nr. 1 …Nach dem Mittelteil zerfällt das Notturno wieder dunklen Schmerz. Franz Schubert starb mit 31 Jahren mit unerfüllter Liebe und wenig Anerkennung. Selbst viele seiner unglaublichsten Werke wie etwa die Unvollendete Sinfonie Nr. 8 h-moll durfte er nie hören… Es ist für mich eine Tragik ohnegleichen, dass solch einem Genie zu Lebzeiten die Resonanz – und auch die Liebe – verwehrt geblieben ist.
Das Werk wurde für ein CD-Projekt SCHUBERT der Pianistin Jelena Stojkovic komponiert.

Widmung: Herzlich für die Pianistin Jelena Stojkovic und ihre immer glänzende Projekte….