Kategorie:  Chor / Vokal , Orgel / Sacred Music

Eine Missa Brevis für hohe Stimmen (Jugendkantorei oder Frauenchor), begleitet von dem zauberhaften Klang des Salterio (Hackbrett, Dulcimer) ist etwas ganz Besonderes, das mit seiner Innigkeit die Symbolik der „Maria“ wunderbar auszudrücken vermag. Zum Kosmos eines meist leise klingenden Vokalensembles tritt das Hackbrett dazu, das Erinnerungen an eine ländliche Welt hervorruft. Dieser Naturgestus wird durch Zitate aus dem Lied „Maria zu lieben ist allzeit mein Sinn“ verstärkt, denn diese einfache Melodie geht auf ein Volkslied aus dem bayrisch-österreichischen Alpenraum zurück.
Das Werk entstand im Mai 2021 unmittelbar nach dem Erscheinen meiner CD MOMENTS OF SILENCE, die verzaubernde 70 Minuten meiner Werke für Hackbrett enthält. Für diese Solistin Birgit Stolzenburg und den Landsberger Jugendchor wurde diese Missa Brevis komponiert, - in der Hoffnung dass viele Menschen eine unbekannte und engelhafte Klangwelt für sich entdecken werden.

Sätze: 1: Kyrie 2: Gloria 3: Sanctus 4: Benedictus 5: Agnus Dei

Dauer: 10-12 Minuten

Notenausgabe: Strube Musikverlag München , Edition VS 4242 , 2021

Besetzung: Solistenensemble oder Chor (Jugendchor, Frauenchor)
mit Sopran 1 / Sopran 2 / Alt und Tenor-Hackbrett (C – g3)

Zusatz:
Der instrumentale Part ist auch aufführbar mit zwei Hackbrettern, mit Harfe, mit zwei Gitarren, Cembalo oder Orgel. Auch Bearbeitungen für kleines Ensemble (z.B. Flöte, Harfe, Violoncello) sind möglich.

Textdichter: lateinische Messe

Vorwort: Eine Missa Brevis für hohe Stimmen (Jugendchor oder Frauenchor) und begleitet von dem zauberhaften Klang des Salterio (Hackbrett, dulcimer) ist etwas ganz Besonderes, das mit seiner Innigkeit die Symbolik der „Maria“ wunderbar auszudrücken vermag. Zum Kosmos eines meist leise klingenden Vokalensemble tritt das Hackbrett dazu, das Erinnerungen an eine ländliche Welt hervorruft. Dieser Naturgestus wird durch Zitate aus dem Lied „Maria zu lieben ist allzeit mein Sinn“ verstärkt, denn diese einfache Melodie geht auf ein Volkslied aus dem bayrisch-österreichischen Alpenraum zurück.
Die Klänge des Hackbretts sind wie geschaffen, um zu Sanftmut und Stille zu finden. Wie leise Glocken können die Saitentöne nach dem Anschlagen oder Anzupfen nicht mehr moduliert werden. Vom Menschen nicht mehr beeinflussbar erschaffen sie mit ihrem Ausklang einen eigenen Klangraum, der wie ein vielstimmiger Engelschor aus vergangenen Momenten auf ein Ewiges und Jenseitiges verweist. Das Hackbrett ist die Urform aller Klaviere, wobei die vielfachen Anschlagsarten und Schlegelformen eine Differenziertheit des Klangs ermöglichen, die jedem modernen Konzertflügel überlegen ist: Letzterer kann wohl lauter donnern…aber in der Welt der Stille ist die so unnachahmlich ausschwingende Klangwelt des Hackbretts unübertroffen. Nicht umsonst nannte man dieses Saiteninstrument „dulce melos“ (lieblicher Klang, süßes Lied), was in der französischen Bezeichnung „doulcemèr“ oder im englisch-irischen „dulcimer“ noch erkennbar ist.

Diese Stille ist in unserer Zeit des lauten Nachrichten-Bombardements, des Werberummels und Marktschreiens eine zu nehmend wichtige Größe der Humanität geworden. Von Laotse‘s „Stille und Ruhe bringen die Welt ins rechte Maß“ bis zur Feststellung des Kulturphilosophen Max Picard (1888-1965) „Nichts hat so sehr den Menschen verändert, als der Verlust des Schweigens“ finden wir den Wert des Stillseins dokumentiert. Mathematik und Geometrie wissen, dass die Vektoren aller Zahlen aus der Null entstammen, in der Unscheinbarkeit des weißen Lichts ist der Reichtum aller Spektralfarben enthalten, jeder Klang der Musik wird aus der Stille geboren. Für alle Kreative waren Einsamkeit und Stille unabdingbare Basis. So Kurt Tucholsky „Man muss aus der Stille kommen, um etwas Gedeihliches zu schaffen“. Jean Paul „Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.
Die MISSA SALTERIO „MARIA“ entstand im Mai 2021 unmittelbar nach dem Erscheinen meiner CD MOMENTS OF SILENCE, die verzaubernde 70 Minuten meiner Werke für Hackbrett enthält. Für diese Solistin Birgit Stolzenburg und den Landsberger Jugendchor wurde diese Missa Brevis komponiert, - in der Hoffnung dass viele Menschen eine unbekannte und engelhafte Klangwelt für sich entdecken werden.

Widmung: Dem Landsberger Jugendchor und seine Leiterin Marianne Loesch gewidmet.

Uraufführung:  21.09.2021, Landsberg am Lech Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt

Uraufführung Interpreten: Uraufführung:
September 2021 in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Landsberg am Lech mit dem Landsberger Jugendchor, Birgit Stolzenburg (Hackbrett), Leitung: Marianne Loesch