Kategorie:  Recordings

Vorwort: Enjott Schneider (*1950)
L O T U S - M A N D A L A
for bass clarinet, harpsichord and prepared piano

I: LOTUS IS OPENING
II: QUEEN OF THE NIGHT
III: LOTUS IN A SECRET GARDEN

Dauer: 11 Minuten
Besetzung:
Bassklarinette (B) von C – f2
Präpariertes Klavier (möglichst mit 3. Haltepedal)
Präapariertes Cembalo (möglichst zweimanualig mit 16’)

CHRISTIAN ELIN herzlich gewidmet
Vorwort:
LOTUS (Nelumbo nucifera) stammt ursprünglich aus China und verbreitete sich als Symbol des Buddhismus bis Indien und Südostasien. Sie ist der verehrte Ursprung aller Schöpfung, die Pflanze, aus der alle Götter geboren werden. Wurzelt am Grunde stehender Gewässer und schickt die Stiele mit den Blättern an die Oberfläche. Die Samen des LOTUS können 1300 Jahre im Schlamm ausgetrockneter Teiche keimfähig bleiben. Der „Mythos der Reinheit“ hat einen physikalischen Hintergrnd: Winzige Höcker und Wachskristalle lassen allen Schmutz abperlen und bilden ein System der Selbstreinigung.
„Mandala“ bedeutet im Sanskrit soviel wie „Kreis“ und ist (auch in den Varianten als Quadrat) wichtiges Symbol in religiösen Kontexten. Durch seine Achtblättrigkeit ist das „Lotus-Mandala“ besonders sztrukturiert. In der musikalischen Komposition kommt die Vielöfältigkeit der Zahl „Acht“ durch Erklingen vielfältiger rhythmischer Gruppierungen zum Ausdruck (z.B. 3+3+2 oder 3+2+3 oder 4+4).

Tonträger:  raccanto RC 016,  2012

Tonträger Interpreten: Christian Elin (Baßklarinette), Anna d'Errico (Piano) und Wolfram Oettl (Cembalo) spielen von Enjott Schneider die LOTUS-MANDALA, ferner Werke von Graham Fitkin, Minas Borboudakis, Leopo Sumera, Christian Elin, Manfred Stahnke u.a. - EINE SEHR HÖRENSWERTE- UND EMPFEHLENSWERTE CD MIT NEUER MUSIK, DIE LUST AUF MEHR MACHT!!!