Kategorie:  Chor / Vokal , Orgel / Sacred Music

Sätze: Nr.1 TE DEUM

Nr.2 TIBI OMNES ANGELI


Nr.3 PLENI SUNT CAELI


Nr.4 SALVE REGINA

Nr.5AETERNA FAC

Nr.6 IN TE DOMINE SPERAVI

Dauer: 22 Minuten

Notenausgabe: Schott Music , Leihmaterial der Klavierauszüge, Partitur, Orchesterstimmen , 2010

Besetzung: Sopran- und Tenorsolo
Großer Chor (Kinderchor ad lib.)
2 Querflöten
2 Piccoloflöten
2 Oboen (2. auch Englisch Horn)
2 Klarinetten (2. auch Bassklarinette)
2 Fagotte
4 Hörner (F)
2 Trompeten (B)
3 Posaunen (T T B)
Basstuba
3 Pauken (1 Spieler)
3 Schlagzeuger
Großes Streichorchester

Textdichter: lateinische Texte

Vorwort: Das „Landsberger Te Deum“ wurde zur Wiedereröffnung der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelsfahrt 2010 komponiert. Als Reverenz an die Namenspatronin Maria finden sich im musikalischen Verlauf nicht nur Text und Melodie des „Salve Regina“ (Text 11. Jahrhundert, Melodie Henri Du Mont 17. Jahrhundert), sondern auch weiche und „romantische“ Töne, die mit ihrer marianischen Zartheit die ansonsten robuste und vitale Freude des ambrosianischen Lobgesanges untermalen. Mit Feldpfeifen, Landsknechttrommeln und einem Zitat der Moresca von Tilman Susato (1500-1561) wird zur Landsberger Tradition des Ruethenfestes mit seinen historischen Spielen Bezug genommen. So entstand ein facettenreiches „Te Deum“ mit einem eigenen (manchmal fast naiv-volkstümlichen) Gestus des Ausdrucks.


Widmung: Johannes Skudlik gewidmet, einem Freund, unermüdlichem musikalischen Wegbegleiter und Inspirator

Anmerkungen: 
Nr.1 TE DEUM
Te Deum laudamus, Te Dominum confitemur.
Te aeternum patrem omnis terra veneratur.

Nr.2 TIBI OMNES ANGELI
Tibi omnes Angeli, tibi caeli et universae potestates:
Tibi cherubim et seraphim incessabili voce proclamant:
Sanctus:
Sanctus:
Sanctus Dominus Deus Sabaoth.

Nr.3 PLENI SUNT CAELI
Pleni sunt caeli et terra maiestatis gloriae tuae.

Nr.4 SALVE REGINA
Salve Regina, mater misericordia,
Vita, dulcedo et spes nostra, salve.
Ad te clammus, exsules filii Evae.
Ad te suspiramus, gementes et flentes in hac lacrimarum valle.
O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria.


Nr.5AETERNA FAC
Aeterna fac cum sanctis tuis in gloria numerari.

Nr.6 IN TE DOMINE SPERAVI
In te, Domine, speravi: non confundar in aeternum.


Uraufführung:  23.07.2010, Stadtpfarrkirche Landsberg a.L.

Uraufführung Interpreten: Abschlußpunkt um Mitternacht der Landsberg NACHT DER ROMANTIK:
Sandra Moon/Sopran, Adrian Xhema/Tenor, Landsberger Oratorienchor, Vokalsensemble Landsberg, Capella Cantabile, Landsberger Kammerchor, Jugendkammerchor der Musikschule, Camerata Ignatiana, Landsberger Jugendchor, Landsberger Kinderchor, Philharmonisches Orchester Bacau/Rumänien, Ltg.: Johannes Skudlik

Uraufführung Presseberichte: Landsberger Bote 26.7.2010 PERFEKTE HARMONIE Die Uraufführung von Enjott Schneiders TE DEUM am Ende der Veranstaltung wurde von den 1200 Zuhörern in der Stadtpfarrkirche bejubelt. Das TE DEUM ist in der christlichen Liturgie der zentrale lateinische Lob-, Dank- und Bittgesang....Höhepunkt in einer Nacht, die reich an Veranstaltungen war.