Kategorie:  Kammermusik

Sätze: 1. Fassung: Flöte, Vibraphon, zwei Harfen und Violoncello; 2. Fassung: Zitherquartett

Dauer: 10:00

Soloinstrumente: Flöte, Harfe, Percussion, Violincello

Vorwort: 'BLau II' (270cm x 335cm, 1961).
Eine unaufhörliche Blaufläche, die den Betrachter trunken und orientierungslos macht: die eingelassenen Punkte und Zeichen provozieren Reflexe, die sich der greifbaren Wahrnehmung entziehen.

'Personen in der Nacht' (89cm x 115cm, 1950).
Kraftvolle Farbinseln vor einem Braunton: zu einer Welt der Zeichen reduzierte Lebewesen, die sich in ihrem rhythmischen Überschneidungen zu immer neuen phantastischen Gestalten zwischen Mensch und Tier formen, - eine surreale Spuk-Gesellschaft blieb die Einsicht, dass Musik und Malerei doch zwei nicht zusammenführbare Zeichensysteme bleiben: die Statik des Bildes, die Gegenständlichkeit und die Farben lassen sich nicht in das Zeit-Gewand der Musik übersetzen. So sind auf jeden Fall Musikstücke entstanden, die auch ohne Bild und nur aus sich ihren Sinn schöpfen.

Uraufführung:  12.03.1985, Großer Saal der Musikhochschule München

Uraufführung Interpreten: Anne Kortenkamp (Fl.), Stefan Blum (Vibr.), Petra Huter, Uta Schmitt (Harfe), Markus Wagner (Vc), Ltg.: Sergio Mirabelli

Tonträger:  Fassung 1: Aufnahme des BR, Ltg. Sergio Mirabelli, 1986,  1999

Tonträger Interpreten: Fassung 2: CD 'Sonnengesang' 1999, eingespielt vom Zitherorchester München-Pasing, Ltg: Andreas Herrmann,Tonstudio Ulrich Kraus,
MPO Audio Köln LC 0766