Kategorie:  Filmmusik

Dauer: 90 Minuten

Vorwort: 
Drei Leben: Axel Springer
Verleger - Feindbild - Privatmann
Kein anderer Meinungsmacher vor oder nach ihm hat die Deutschen so gespalten wie der Hamburger Verleger Axel Springer. Anlässlich seines 100. Geburtstages am 2. Mai 2012 werfen die drei preisgekrönten Autoren Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg und Jobst Knigge in Zusammenarbeit mit ARTE und dem ZDF den Blick zurück auf eine der umstrittensten, aber auch einflussreichsten Persönlichkeit der Bundesrepublik. Anlass, sein Lebenswerk und sein Vermächtnis aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.
Axel Springer, mit seinem vielschichtigen Charakter, seinen großen Visionen und seiner ganz eigenen Art zu polarisieren, ist er eine Figur der deutschen Zeitgeschichte geworden. Um dieser Persönlichkeit gerecht zu werden, ist mehr als ein Erklärungsansatz nötig. Mit „Drei Leben: Axel Springer“ begeben sich drei Autoren auf eine Spurensuche nach dem Verleger, dem Feindbild und dem Privatmann.
Erstausstrahlung: Di., 1. Mai 2012, 20:15 Uhr, ARTE.
Weitere Ausstrahlung: Mi., 2. Mai 2012, 00:45 Uhr, ZDF.
Pressefotos | Pressemappe
Länge 1 x 90'
Jahr 2012
Genre Dokumentation
Format 16:9 HDTV
Regie Sebastian Dehnhardt, Jobst Knigge,
Manfred Oldenburg
Sender Arte | ZDF

Anmerkungen: Festliche Preisverleihung des 45. Deutschen Wirtschaftsfilmpreises durch Bundesminister Dr. Philipp Rösler in Berlin
Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, hat am 25. September 2012 in Berlin auf der Festveranstaltung zum 45. Deutschen Wirtschaftsfilmpreis den besten Film sowie den besten Nachwuchsfilm des Wettbewerbs ausgezeichnet. Zudem verlieh Bundesminister Rösler Preise für die besten Filmbeiträge in den vier Wettbewerbskategorien.
Im Jahr 2012 wurde der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis bereits zum 45. Mal vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie ausgeschrieben. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle begleitet den Wettbewerb als verantwortliche Geschäftsstelle.

1. Preisträger 2012:
Kategorie I
1. Preis: "Drei Leben: Axel Springer"
Auftraggeber: ZDF arte
Hersteller: Broadview TV
Gestalter: Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg, Jobst Knigge
Filmmusik (72 Minuten): Enjott Schneider

Film:  2012

Film Regie: Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg, Jobst Knigge

Film Produktion: broadview-tv Köln

Film Interpreten: 80 Minuten Filmmusik zu einem Film von 90 Minuten, der zum 100. Geburtstag des Hamburger Verlegers Axel Springer am 2. Mai 2012 entstanden ist.