April, Mai, Juni....musikalische Vielfalt

VOM „DEUTSCHER MUSIKAUTORENPREIS“ BIS „SISYPHOS“.

Kontrastreich gefüllte Monate April, Mai, Juni. Neben den unendlichen Sitzungen, Aktenordnern Verpflichtungen als Aufsichtsratsvorsitzender der GEMA und Präsident des Deutschen Komponistenverbandes, Präsidium Deutscher Musikrat (zum Beispiel Eröffnungsrede des Deutschen Musikautorenpreises, Leitung der Mitgliedervollversammlungen, Präsenz Frankfurter Musikmesse) gab es den 65. Geburtstag, der mit glücklichmachender Arbeit gefeiert wurde.... nämlich mit einer Woche CD-Produktion mit dem DSO/Deutsches Symphonieorchester in den Berliner Teldex-Studios, um für die 4. WERGO-CD ein anspruchsvolles Programm einzuspielen: die „2. Sinfonie SISYPHOS“ (mit Johannes Fischer/Percussion), das Violinkonzert AUGEN DER ERDE (mit Ingolf Turban) und das Doppelkonzert DR. JEKYLL & MR. HYDE ( mit den beiden Cello-Stars Jens-Peter Maintz und Wolfgang Emmanuel Schmidt), Dir.: Wolfgang Lischke..... Daneben entstanden neue Kompositionen wie PROPHECY. FOUR HORSEMEN OF THE APOKALYPSE für 4 Orgel, 4 Trompeten, 4 Hörner, 4 Streicher, Flöte und Pauke (Uraufführung im August unter meiner Leitung in der Philharmonie Danzig) oder Yi JING. TRIGRAMMS FOR SHENG & CHINESE ORCHESTRA (Uraufführung im Dezember in Taipei mit dem National Chinese Orchestra Taiwan), ein LEIPZIGER LAUDAMUS (Uraufführung im September zur Orgelweihe der neuerbauten Propsteikirche Leipzig), aber auch zwei Filmmusiken zur ARTE-HR-Reihe „FÄHRPASSAGEN“ und zwei Scores zur HR-Doku-Reihe „HESSEN VON OBEN“. .....und Uraufführungen nahezu in Serie: am 24. April Theater Bad Reichenhall das Violinkonzert AUGEN DER ERDE (mit Ingolf Turban, Dir.: Hansjörg Albrecht), am 9. Mai in Ulm mit den Ulmer Spatzen die (eben in Carus-Verlag erschienenen) DREI CHÖRE AUS „HOBBIT“-FILMEN, am 28. Mai beim Würzburger Mozartfest das Oboenkonzert CONCERTO B-A-C-H (mit Albrecht Mayer/Berliner Philharmoniker, Dir.: Enrico Calesso), am 14. Juni das dritte Bayreuther Oratorium TAUBE, WASSER, FEUERSTURM (Stadtkirche Bayreuth), am 20. Juni in der Orgelgala-Nacht Landsberg die Vor-Uraufführung von PROPHECY, am 28. Juni die M.Luther-Motette SIE IST MIR LIEB mit den Regensburger Domspatzen im Eichstätter Dom, am 5. Juli bei den Landsberger Sommermusiken die Uraufführung von DUNKELREISE für Oboe und Streicher (mit dem Ensemble Berlin und Christoph Hartmann/Berliner Philharmoniker).

--

Weiterführende links zu April, Mai, Juni:

www.enjott.com/musik/prophecy-the-four-horsemen-of-the-apocalypse/ und www.enjott.com/musik/spiritus-sanctus-taube-wasser-feuersturm-teil-3-aus-sancta-trinitasoratorisches-triptychon-zur-heiligen-dreifaltigkeit-fuer-sopran-bariton-chor-und-orchester/ und www.enjott.com/musik/pictures-of-yang-guifei-concerto-for-dizi-orchestra/ und www.enjott.com/musik/augen-der-erde-earths-eye-konzert-fuer-violine-und-orchester/ und www.enjott.com/musik/dunkelreise-nach-fragmenten-von-hans-rott-1858-1884-sextett-fuer-oboeenglischhorn-und-streicher/

Share
Nach oben